Tierkommunikation Kaiserschnurrbarttamarin

Sturm auf das Capitol

 

Tierkommunikation Kaiserschnurrbarttamarin

Lieber Mensch,

ich bin Sunal, der Kaiserschnurrbarttamarin. Ich spreche heute zu dir über den Sturm auf das Capitol, der sich vergangene Woche in den USA ereignet hat.

Wir möchten dir sagen, dass dieses Geschehen für uns nicht überraschend kam. In den letzten Wochen hat sich die negative Energie betreffend des Präsidentenwechsels derart aufgebaut und vor allem aufgestaut, dass es vorherzusehen war, dass sie sich Luft machen würde.

Trotz, Eigensinn und Angst verhindern Wandel und Fortschritt

Der Frust über den Wahlausgang hat viele Anhänger Trumps in ein Loch aus Angst, Enttäuschung und Versagen fallen lassen. Angestachelt durch das Nichtwahrhabenwollen des Wahlergebnisses des amtierenden Präsidenten, hat sich die Energie dermaßen verstärkt, dass sie unkontrolliert ausbrechen musste. Dies zeigt, wie es in den Trump-Anhängern aussieht und wie unsicher sie die weitere Zukunft sehen. Sie sind nicht in der Lage, das Wahlergebnis und den neuen Präsidenten anzuerkennen, weil sie sich von falschen Ideen haben leiten lassen und nicht die neue Richtung sehen können. Sie verweigern den Wandel und den Fortschritt in eine neue Richtung aus Trotz, Eigensinn sowie einer umfassenden Angst und der noch vorhandenen Meinung, dass sie am Wandel irgendetwas ändern können, wenn man es nur laut genug ständig wiederholt.

Tierkommunikation Kaiserschnurrbarttamarin

„Doch das ist genau das, was viele Menschen weltweit noch lernen müssen. Der Wandel ist nicht aufzuhalten, auch wenn du dich dagegen noch so lauthals sträubst. Wir gehen aktuell einen neuen Weg, es ist nicht möglich, davon abzuweichen. So, wie es unumgänglich ist, dass die USA noch diesen Monat einen neuen Präsidenten bekommt.“

Ereignis zeigt innere Zerrissenheit der USA

Der Sturm auf das Capitol zeigt den innerlich zerrissenen Zustand der USA mehr als deutlich an. Sie befinden sich in einer Krise der inneren Zerrissenheit, die es gilt zu glätten und zu heilen. Dafür ist der neue Präsident ins Amt gekommen, um die ersten Wogen zu glätten und den Wellengang in diesem Land zu beruhigen. Die stürmische Zeit des noch amtierenden Präsidenten Trump ist zu Ende, es geht ins ruhigere Fahrwasser.

USA befindet sich in einem landesweiten Wandel

Die USA befinden sich neben dem großen weltweiten Wandel in einem eigenen großen Wandel des gesamten Landes, da ist es nur verständlich, dass es zu überraschenden Aktionen kommt. Dieser Wandel wird im kommenden halben Jahr noch einiges an Diskussionen aufwerfen und auch äußerlich deutlich sichtbare Ereignisse hervorbringen. Dass vergangene Woche ein Sturm auf das Capitol stattgefunden hat, hängt auch damit zusammen.

Tierkommunikation Kaiserschnurrbarttamarin

„Der Wandel des eigenen Landes schürt viele Ängste bei den Menschen und sie neigen dazu, sich dieser Angst hinzugeben, da sie mit den anstehenden Änderungen nicht umgehen können. Sie geben sich negativer Angstenergie hin, statt sich der positiven Energie der freudigen Veränderung zu widmen. Sie fokussieren sich auf das Negative, statt auf die positiven Veränderungen, die der Wandel mit sich bringen wird.“

Hilflosigkeit und Wut förderten den Sturm auf das Capitol

Die Wut über die anstehenden Veränderungen und die eigene Machtlosigkeit, an der aktuellen Situation nichts verändern zu können, hat auch die Menschen veranlasst, das Capitol zu stürmen. Sie sind frustriert, verängstigt und hilflos mit sich und der aktuellen Lage. Das feuert die negative Energie der Menschen an und lässt sie ein Verhalten an den Tag legen, das nur von Angst und Unsicherheit gesteuert ist.

Solange diese Angst vom amtierenden Präsidenten weiter geschürt wird, wird es schwer, Ruhe und Vertrauen in dieses Land zu bringen. Auch nach seinem Ausscheiden werden die Trump-Anhänger noch deutlich in der Öffentlichkeit auftreten. Sie selbst und der ausgeschiedene Präsident werden noch Wochen nicht Ruhe geben. Die negative Energie über das Wahlergebnis wird vom Ego der Anhänger und des Präsidenten weiter befeuert. Hier darf noch mit ganz viel Liebe und Vertrauen gearbeitet werden, um diese Menschen zu unterstützen und sie auf den Weg des Wandels zu bringen.

Große Herausforderungen für die USA stehen an

Die innerliche Zerrissenheit der USA wird uns noch das ganze Jahr hindurch beschäftigen und zu interessanten Entwicklungen führen. Die United States of America stehen vor einem mächtigen Berg an Herausforderungen in den kommenden Jahren. Die Präsidentschaft von Joe Biden wird nicht ausreichen, um alle wichtigen Themen anzugehen und die USA sauber auf den neuen Weg einzuspuren.

Wechsel von der Gespaltenheit in die Gemeinsamkeit

Solange sich die USA in zwei große Lager teilt, wird es schwierig für den eigenen Wandel und Fortschritt werden. Gemeinsamkeit zu lernen und zwar im großen Stil, ist eine der Hauptaufgaben der USA. Gespalten zu sein, bringt keine Veränderung und das Land nicht voran. Wir werden erleben, wie sich eine neue Gemeinsamkeit ansatzweise entwickeln wird und wie sie über die Jahre immer stärker und stärker werden wird.

Tierkommunikation Kaiserschnurrbarttamarin

„Der Ansatz der Gemeinsamkeit liegt dem neuen Präsidenten sehr am Herzen und er wird erste Wege dazu in Gang bringen. Unterstützt mit viel weiblicher Energie wird er auch einiges umsetzen können, bis in ein paar Jahren sich die Gemeinsamkeit deutlich in diesem Land etabliert hat.“

Bevölkerung wird ihren Unmut deutlich zeigen

Bewahrt euch bitte einen gnädigen und demütigen Blick auf die USA in den nächsten 2-3 Jahren. Die riesigen Herausforderungen, die sie zu stemmen haben, sind allumfassend und können nicht auf einen Schlag bewältigt werden. Daher wird es weiterhin zu gelegentlichem Unmut kommen und auch die Menschen in diesem Land werden auf die Straßen gehen und diesen Unmut deutlich machen. Doch all das wird dazugehören, die Gemeinsamkeit neu aufzustellen und allen Menschen zu verdeutlichen.

Sende Liebe für die Menschen in den USA zur Unterstützung des Wandels

Der Sturm auf das Capitol war der Start und ein deutliches Zeichen, dass es in den USA brodelt. Ein Zeichen für einen anstehenden starken Wandel, der umgesetzt werden möchte. Die Zeiten der Egoherrschaft in den USA sind vorbei und es trumpft daher nochmals heftig auf. Weibliche Energie wird es in den nächsten Monaten besänftigen und den Kurs für einen neuen Weg bereiten. Sende den Menschen in den Vereinigten Staaten deine Liebe und deine energetische Unterstützung für diesen Wandel.

Tierkommunikation Kaiserschnurrbarttamarin

„Sie können deine Liebe wirklich gut gebrauchen, denn das ganze Land fühlt sich momentan ratlos und stark gebeutelt, nicht zuletzt durch die aktuelle Corona-Pandemie.“

Wir Tiere stehen den Menschen dort natürlich auch bei und helfen auf vielen Ebenen. Doch jede Unterstützung zählt und wir bitten dich daher, sende einfach Liebe in dieses Land. Jede kleine Unterstützung zählt, um die Energie anzuheben und das Licht in den USA wieder leuchten zu lassen. Die Dunkelheit hat ein Ende gefunden, möge das Licht sich ausbreiten und das ganze Land erfüllen.

In Liebe und zum Wohle aller, dein Sunal.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.