Tierkommunikation mit einem Wiedehopf

Leben wir in einer schlimmen Zeit?

 

Tierkommunikation mit einem WiedehopfLiebe Seele,

ich bin Ugana, der Wiedehopf. Ich möchte heute zur dir sprechen, weil eine Frage im Raum steht, die beantwortet werden möchte.

 

Die Frage ist: Leben wir in einer schlimmen Zeit? 

Dazu kann ich dir guten Herzens von meiner Seiter her sagen: nein.
Was für einen schlimm ist, ist immer relativ zu betrachten. Es kommt auf den Blickwinkel an. Doch aus universeller Sicht sind wir Tierseelen uns einig, dass es momentan (in der Phase der Corona-Pandemie) nicht schlimm ist. Es ist keine schlimme Zeit, so wie ihr Menschen diesen Ausdruck versteht.

Alte Strukturen brechen auf 

Es ist eine Zeit der großen Herausforderungen. Eine Zeit, in der alte Strukturen brechen, die für die aktuelle Zeit und die kommende Neu-Zeit nicht mehr passend sind, aufbrechen und angepasst werden. Dies möchte die dunkle Seite der Macht verhindern und beschwört in vielen von euch daher Ängste herauf, mit der sich die alten Strukturen festhalten lassen.

Dies jedoch verhindert das Voranschreiten in die Neu-Zeit. Doch dieser Wandel und Fortschritt ist unumgänglich, denn er ist universell vorgesehen. Die Dunkelheit wird nichts daran ändern können, dass global für alle Menschen eine neue Epoche begonnen hat.

Tierkommunikation mit einem Wiedehopf

„Wer an alten Strukturen festhält, hält auch an alter, belastender, schwerer Energie fest. Es ist Zeit loszulassen, sich der Leichtigkeit zu widmen und sich neu auszurichten. Auch dies möchte die dunkle Seite verhindern, denn ihr liegt es fern, voranzuschreiten und sich dem Licht und dem neuen Bewusst-Sein zu öffnen.“

Daher haben viele von euch Menschen das Gefühl, dass wir in einer schlimmen Zeit leben. Doch dies ist überhaupt nicht der Fall. Das Problem ist die allumfassende schwere, niedrigschwingende Energie, von der Mutter Erde umgeben ist und die durch die dunkle Seite der Macht aufrechterhalten wird, um die alten Strukturen weiter zu festigen und den Fortschritt zu blockieren.

Es geht darum, das Paradies zu erschaffen 

Es ist nur ein falscher Gedanke, dass wir momentan in einer schlimmen Zeit leben. Ganz im Gegenteil es ist eine gute Zeit, eine Zeit des Aufbruchs und des Wandels, hin zu einer neuen Welt, wie wir sie vor Äonen von Jahren schon einmal hatten. Es geht darum, das Paradies auf Erden zu erschaffen. Mit Licht und Liebe und einem neuen Bewusst-Sein für alle Lebewesen.

Erhöhe deine Energie und lass dein inneres Licht leuchten

Wenn dir die aktuelle Wandel-Phase schlimm vorkommt, sei dir gewiss, dass dies nicht der Wahrheit entspricht, sondern du dich in niedrigen Energieschwingungen befindest, die dich dies haben glauben lassen. Erhöhe deine Energie und dein Schwingungsniveau, damit du dich aus dieser Energie wie Phoenix aufschwingen kannst und dein inneres Licht wieder in Liebe zu leuchten beginnt. Nur so kannst du dem „schlimmen Phase“-Gefühl entfliehen und dich dem Wandel widmen und öffnen.

Alle Lebewesen, die schon seit Beginn der Corona-Krise mit Angst und Sorge erfüllt sind befinden sich in einem tiefen Energieniveau. Achte darauf, dass du dich nicht so sehr mit diesen Menschen umgibst, denn die niedere Energie wird dich sonst nur weiter herunterziehen.

Tierkommunikation mit einem Wiedehopf

„Treffe Menschen, die gut mit den aktuell vorherrschenden Bedingungen zurechtkommen, die positiv in die Zukunft blicken und sich auf das Paradies freuen.“

Wechsle deinen Modus, um weiterzukommen

Es nützt dir rein gar nichts, wenn du im „wir-haben-eine-schlimme-Zeit“-Modus bleibst. Der Wandel findet statt, auch trotz der vielen niedrigen Energie und den dunklen Mächten, die dagegenhalten. Es ist wichtig, dass wir alle mitgehen.

Tierkommunikation mit einem Wiedehopf

„Wer nicht möchte, verharrt in seiner Energie und in seiner Position. Wissend, dass sich für ihn nichts ändern wird, aber alle anderen ihrem Glück und dem Paradies einen großen Schritt näherkommen. Ihr alle habt die Wahl. Entscheidet euch.“

Globaler Wandel startete mit Bewusstseins-Öffnung

Wie Maulwurf Jimmy bzw. Mutter Erde im Beitrag „Licht und Dunkel“ schon erzählen, ist der Kampf zwischen Licht und Dunkel ein ewiger. Hinzukommt, dass bevor sich eine Situation oder Lage in großen Ausmaßen verändert, häufig erst etwas Einschneidendes oder Tragisches passieren muss, dass die Augen öffnet und eine neue Ausrichtung veranlasst. Das kennst du sicher aus deinem eigenen Leben und hast du auch vielfach bereits erlebt. Das gehört zum universellen Reigen und dem Reigen des Lebens dazu.

Da es sich aktuell um einen globalen Wandel handelt, musste zu Beginn desselben auch erst etwas global-umfassendes Geschehen, damit sich das Bewusstsein der Menschen öffnet und erreicht werden kann. Daher sind momentan die dunklen Energien so stark und haben den großen Wandel mit einer globalen Pandemie eingeläutet. Sie ist selbstgestrickt und nicht zu vermeiden gewesen.

Erhöhe deine Schwingung, meditiere und reinige dich

Vermeidbar sind jedoch die Auswirkungen der Pandemie-Regelungen auf den Einzelnen. Hier ist jeder von euch persönlich gefragt, wie damit bestmöglich persönlich umgegangen werden kann. Jeder für sich muss seinen Beitrag leisten. Die Auswirkungen auf jeden Einzelnen kann jeder nur für sich selbst bestimmen. Und auch Einhalt gebieten, wo es zu weit führt und die Angst überhandnimmt.

Das bedeutet für dich: werden dir die auferlegten Regelungen zu viel, ziehe dich mental davon zurück. Gehe in die Neutralität und schaue von einem erhöhten Blickwinkel auf alles herab. Erhöhe deine Schwingungen durch Meditation, Energiearbeit und Reinigung. Löse die Verstrickungen und Bänder zur dunklen Seite, der Angst, der Sorge und der Beklemmung. Widme dich der Liebe, der Freude auf etwas Neues, dem Licht und der noch lichtvolleren Zukunft, die dich erwartet. Das erhöht deine Energie und wird dich aus der Schwere befreien.

Tierkommunikation mit einem Wiedehopf

„Es ist wichtig, dass wir alle unser inneres Licht wieder zum Leuchten bringen. Denn dort wo Licht ist, kann die Dunkelheit nicht sein. Licht bringt Liebe, Vertrauen und Freude. Positive Energie hebt die Stimmung, verändert in die positive Richtung, schafft positive Erlebnisse und liebe volle Momente. Vom großen Glück ganz zu schweigen. Liebe führt uns in eine glückselige Zukunft. In das Paradies auf Erden.“

Die aktuelle Zeit ist eine Chance in die Liebe zu gelangen

Lege also den Gedanken ab, dass du in einer schweren Zeit lebst. Kümmere dich vielmehr darum, deine Schwingung zu erhöhen und in die Liebe zu gelangen. So wird deine Zeit hier freudvoller, leichter und viel positiver.

Sieh dazu auch uns Tieren zu. Auch wir spüren die Schwere der Zeit. Doch lassen wir uns davon nicht unsere Lebenseinstellung vermiesen. Wir bleiben immer positiv und freudig im Leben. Denn so wollen wir leben. Freudvoll, liebevoll, friedlich. Egal, was kommt und um uns herum ist. Was möchtest du?

In Liebe und zum Wohle aller, dein Ugana.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.