Tierkommunikation mit einem Leoparden

Ein Herz für Myanmar

 

Tierkommunikation mit einem Leoparden

Lieber Mensch,

ich bin Gonsa, der Leopard. Ich lebe in Myanmar, dem asiatischen Land, das gerade so viel Liebe braucht.

Wie du weiß, gibt es schon seit Wochen wieder starke Unruhen. Das kommt daher, dass dieses Land so stark gebeutelt wurde auf seinem Weg in den Frieden und in die Demokratie. Ich bitte dich daher herzlich, sende ein Herz für Myanmar, als Unterstützung und Stärkung auf seinem aktuellen Weg.

Myanmar hat sich schon seit einigen Jahren darauf ausgerichtet endlich in die Liebe und somit in die Demokratie zu gehen. Die Mehrheit der Menschen ist sehr damit einverstanden, doch einige dunkle Mächte können und wollen noch nicht loslassen. Sie bremsen und unterbrechen den Wandlungsprozess in den Frieden ständig. Doch all das wird auf Dauer nicht ausreichen; dass Myanmar sich in eine stabile Demokratie verwandelt wird ist nicht aufzuhalten.

Unterstütze Myanmar mit Liebe

Aktuell ist es so, dass diesem Land eine hohe Dosis an Liebe fehlt. Die Rückschläge in den letzten Wochen im Voranschreiten in eine neue Zukunft haben die Menschen dort zutiefst emotional und energetisch getroffen. Die Energie ist mit einem Schwung nach unten eingebrochen, so dass die wenig lichtvollen Mächte aufbegehren konnten. 

Sende ein Herz für Myanmar

Doch aus diesem Tal der niedrigen Energie wird sich das Land emporheben können und wieder mit Licht und Liebe seinem eingeschlagenen freiheitlichen Kurs folgen können. Es ist jetzt Zeit, die Menschen dort mit Liebe unsererseits zu unterstützen. Ihnen Hoffnung zu geben, dass sie auf dem richtigen Weg sind und sie jetzt nicht aufgeben dürfen. Auch nicht trotz der Widrigkeiten, die sich ihnen in den Weg stellen. Wir bitten dich, sende daher ein Herz für Myanmar, es wird ihnen helfen.

Herausfordernder Aufstieg in den Frieden

Der Aufstieg Myanmars in ein Land mit Frieden und Liebe ist steinig. Das wissen die Menschen dort, zu lange hatten sich andere Mächte die Macht bislang gesichert. Diese loszulassen und sich ebenfalls dem neuen, lichtvollen Weg zu widmen ist schwierig und wird noch weiter zu Auseinandersetzungen führen und den neuen Weg verzögen. Doch am Ende, wenn allen bewusst ist, wohin die Reise geht, wird es leicht sein, den neu eingeschlagenen Weg zu halten und für zukünftige Generationen zu formen und zu festigen.

Tierkommunikation mit einem Leoparden

„Lasst uns ein Herz für Myanmar senden und die Menschen dort mit einem Schwung an Liebe unterstützen. Lasst uns gemeinsam die Energie anheben, so dass die lichtvollen Schwingungen gestärkt werden und sich wieder ausbreiten können.“

 

Myanmar´s neuer Weg ist Teil des neuen weltweiten Bewusstseins

Alle Menschen dort sehnen sich nach Liebe und Frieden, denn sie wissen, dass nur dies der einzig richtige Weg für sie ist. Das Bewusstsein in Myanmar für die neue Richtung des Landes ist sehr hoch. Die Menschen dort können gar nicht anders, als sich dem neuen Weg widmen. Denn dieser neue Weg ist auch ein Teil des neuen weltweiten Bewusstseins, welches gerade für alle Lebewesen auf Planet Erde erstellt wird. Myanmar weiß schon seit langem, dass sich alle in eine neue Richtung bewegen müssen. Sie gehen auf jeden Fall mit. Sie können diesem neuen Weg nicht ausweichen, egal, welche Schwierigkeiten noch auf sie zukommen.

Die ganze Welt befindet sich gerade in einem Wandlungsprozess. Myanmar hat diese Entwicklung schon vor Jahrzehnten erkannt und sich zunächst unterschwellig und dann in ersten Schritten deutlich aufgemacht. Jetzt sind sie an einem Punkt angekommen, dass sie einen richtig großen Schritt machen können. Denn die Welt um sie herum ist ebenfalls vom Wandel betroffen und wandelt sich mit.

Sende ganz viel Herz für Myanmar

Ein energetisches Herz für Myanmar zu senden glättet dort die Wogen, gleicht aus und unterstützt die lichtvollen Energien vor Ort. Sende ein rosa Herz (oder gerne mehrere) nach Myanmar, als deine Unterstützung für Mensch und Tier vor Ort. Wir Tiere helfen momentan sehr dabei, die Energie dort mit unserer Liebe wieder zu erhöhen. Doch es braucht einfach mehr Kraft, daher bitten wir euch, ganz viel Herz für Myanmar zu senden. Wir alle gemeinsam können und müssen diesem Land helfen, damit es sein Ziel erreicht.

Frieden und Freiheit sind das Ziel

Myanmar und auch Belarus haben einiges gemeinsam: in beiden Ländern soll Frieden und Freiheit entstehen. Die weibliche Energie möchte sich dort ausbreiten und für viele Jahrhunderte Einzug halten und die Menschen in eine bessere Richtung, in ein besseres Leben führen.

Daher benötigen beide Länder von uns energetische Unterstützung, die jeder von uns ganz leicht leisten kann. Herzen senden ist unser Auftrag an dich. Sende beiden Ländern einfach viele energetische rosa Herzen vollgepackt mit der Energie der Liebe. Das wird helfen, die wilden Energien dort zu glätten und Ruhe bringen.

Tierkommunikation mit einem Leoparden

„Wir spüren schon jetzt, dass sich im März die Wogen glätten werden. Doch bis dahin ist es noch ein harter Weg, den wir nur gemeinsam bewältigen können.“

Die Kraft der Liebe wird es schaffen, mit unserer Hilfe und mit uns allen gemeinsam. Erinnere dich immer daran, dass die bedingungslose Liebe die stärkste Kraft im Universum ist und wir diese jederzeit mit allen teilen können. Nutzen wir also diese Macht und teilen sie mit Myanmar JETZT. Für ein Weiterkommen in die neue, freie Richtung. Für die Menschen, Tiere und alle Lebewesen dort und auf dem ganzen Planeten Erde.

In Liebe und zum Wohle aller, dein Gonsa.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.