Tierkommunikation mit einem Eisvogel

Die globale Lage: anstrengende Phase bis Ende Dezember

0
(0)

 

Tierkommunikation Eisvogel

 

Lieber Mensch,

ich bin Shin, der Eisvogel. Ich möchte zu dir über die globale Lage sprechen und warum sie so ist, wie sie ist.

Ein weiterer Zyklus hat begonnen

Mitte Oktober begann ein neuer Zyklus von Anpassungen auf den energetischen Ebenen der Erde sowie an den Schwingungen aller Lebewesen und von Mutter Erde. Dies hat zur Folge, dass die negativen Themen, als auch die positiven Themen verstärkt zu Tage treten und sich deutlicher zeigen.

Du wirst diese Phase meistern

Du musst keine Angst, haben, auch diese Phase gehört zu unserem Wandlungsprozess. Es ist eine Phase, die vollkommen dazugehört und nochmal recht anspruchsvoll wird, da du Themen kennenlernst, die du vorher noch nicht sehen konntest. Dazu gehört auch eine globale Angst, die sich über den Planeten ausbreitet, angefeuert durch die steigenden Corona-Infektionen in vielen Ländern.

Tierkommunikation Eisvogel

„Wir sagen dir, bleibe weiterhin ruhig, auch diese Phase wirst du meistern können, wenn du ganz bei dir bleibst.“

Möglichkeit zur Konzentration auf das Wesentliche

Diese Phase der globalen Angst und Verunsicherung, der vielen neuen Themen, die gelöst werden wollen, wird bis Ende Dezember laufen und euch sehr auf Trab halten. Sie wird euch lehren, noch mehr auf das zu achten, was wirklich wichtig ist. Nämlich du selbst. Das gehört dazu, es ist eine starke Konzentration auf das Wesentliche. Es wird dich lenken und dir bewusst machen, was du wirklich möchtest, was dir wirklich wichtig ist und was du wirklich vom Leben erwartest.

Bleibe in der Ruhe

Global wird es noch zu vielen kuriosen Neuregelungen betreffend Hygiene-Maßnahmen und Corona-Richtlinien kommen. Sei darauf gefasst, denn es wird sich sehr deutlich zeigen, wer damit umgehen kann und wer nicht.

Tierkommunikation Eisvogel

„Es wird sich für dich lohnen in der Ruhe zu bleiben und dich auf dich selbst zu konzentrieren. Dein Umgang mit allem und deine innere Ruhe, dein Frieden.“

Betrachte das globale Bild

Diese anstrengende Phase wird sich, wie bereits erwähnt, über den ganzen Planeten ausbreiten und du wirst erstaunt feststellen, dass manche Länder damit besser umgehen können, als andere. Sie wird dir ein globales Bild davon vermitteln, wie die Menschen in diesen Ländern emotional und spirituell unterwegs sind. Verhält sich das Land in dieser Phase ruhig, ist es mehrheitlich in der Liebe. Zeigt es nervöse Vorkehrungen und strenge Regelungen, befindet es sich mehrheitlich in Angst und Unsicherheit.

Du wirst einen globalen Blick erhalten, wie die Lage auf unserem Planeten ist und in welcher Situation wir uns befinden. All das wird dir auch einen Ausblick darauf geben, wie die Reise in den nächsten Monaten weitergehen wird. Sozusagen eine kleine Vorausschau auf das nächste halbe Jahr.

Entwickele dich trotz Turbulenzen weiter

Auch wenn es noch bis Ende Dezember turbulent zugehen wird, sei dir gewiss, auch das wirst du gut meistern und überleben. Es ist auch jetzt, wie bereits schon im Frühjahr von März-Mai, wichtig, dass du deine Themen anschaust. Dass du dich zu einem noch besseren Selbst von dir weiterentwickelst. Die anstehenden Schwingungserhöhungen und energetischen Anpassungen bieten dir optimale Möglichkeiten dazu. 

Corona-Krise: Symbol für den Zustand der Menschheit und des Planeten

Der Wandlungsprozess der Menschheit wird gerade wieder sehr stark forciert. Daher fühlt es sich so anstrengend an und die Angst ist wieder global spürbar. Die Corona-Pandemie mit ihren steigenden Infektionszahlen zeigt dir das deutlich auf. Das gehört dazu und sagt dir: dort wo Angst ist, fehlt Liebe und Vertrauen. Vertraue weiter darauf, dass alles einem großen Plan folgt und du dir sicher sein kannst, dass alles gut werden wird.

Tierkommunikation Eisvogel

„Die Corona-Krise ist nur ein Symbol dafür, wie es um die Menschheit und Planet Erde steht. Ein Bild, ein Spiegel eures wahren Selbst und der Lage auf dem Planeten.“

Du fragst dich sicherlich: warum ist das Spiegelbild so deutlich und in dieser Art und Weise? Nun, anders hättet ihr es nicht verstanden. Wir sagen euch, ein anderes globales Geschehen wäre niemals so tief in das Bewusstsein der Menschen vorgedrungen, wie es die Corona-Pandemie konnte und noch immer kann. Daher wurde diese gewählt. Es erscheint euch vielleicht hart und unverständlich, das verstehen wir. Doch anders wäre es wirklich nicht gegangen, es musste etwas sein, dass euch Menschen individuell betrifft. Die vielen „kleinen“ Zeichen wie Naturkatastrophen, nationale Krisen usw. waren nicht mehr ausreichend. Daher ein globales Ereignis mit weitreichender Tragweite.

Weitreichende Ereignisse auch in 2021

Wir sagen dir auch, dass diese Corona-Pandemie nicht das einzige weitreichende Ereignis sein wird, dass euch im globalen Wandlungsprozess noch begleiten wird. Es ist noch ein zweites Ereignis angedacht, welches in 2021, zweite Jahreshälfte, auf euch zukommen wird. Es wird euch prüfen, ob ihr besser mit Krisen umgehen könnt und auch testen, ob ihr aus der Corona-Krise etwas gelernt hat. Auch das gehört zum Wandlungsprozess dazu.

Fokussiere dich auf dich selbst und deine Themen

Richte dich aber bitte zunächst nur auf dieses Jahr aus und fokussiere dich auf dich selbst und deine Themen, damit du gut durch die kommenden Wochen kommst. Damit hast du schon bestens für dich gesorgt und bist auf dem richtigen Weg. Achte auch darauf, dass du dich in den nächsten Wochen mit den richtigen Menschen umgibst, also jene, die in der Liebe sind, in Ruhe und im Frieden mit sich und allen Umständen. Diese Menschen werden die besonders guttun und dich auf deinem Weg weiterbringen.

Globale Lage beobachten: ein Auge genügt

Die globale Lage halte mit einem Auge im Blick, mehr ist nicht nötig und völlig ausreichend. Du wirst spüren, wenn sich die Lage ändert und kannst entsprechend reagieren.

Es ist wichtig, immer mal den Blick vom Universum aus auf die Erde zu wagen. Den Planeten als gesamtes Bild zu sehen und zu schauen, wie es um ihn bestellt ist. Ist er noch im Gleichgewicht? Aktuell nicht, das fühlst du auch. Ihr seid aber daran, das Gleichwicht wiederherzustellen. Durch die Erlebnisse der Corona-Pandemie, durch eure individuelle spirituelle Weiterentwicklung, durch das neue Bewusstsein und vieles mehr.

Tierkommunikation Eisvogel

„Es gibt noch viel zu tun, das möchten wir nicht leugnen. Mutter Erde spürt aber bereits, dass eine leichte Besserung, eine Ausbalancierung zurück ins Gleichwicht stattfindet.“

Schritt für Schritt in Mikroschritten schreitet ihr voran und das ist gut so. Denn alle sollen mitkommen können, niemand soll gedrängelt und gestoßen werden. Daher braucht der Wandlungsprozess so viel Zeit.

Globale Lage beobachten: schaue auch mit dem Herzen

Achte auch mit deinem Herzen auf die globale Lage. Das wird vielen Menschen helfen, dies ebenfalls zu tun und gibt dir einen echten Blick auf alles. Die wirkliche Wahrheit zu sehen ist auch in den kommenden Monaten noch sehr wichtig für euch, daher möchten wir es nochmal erwähnen und haben dich in der früheren Tierbotschaft „Sehen und gesehen werden“ ja bereits darauf hingewiesen.

Was steht als nächstes an?

Achtsamkeit und das Geben von Liebe möchten wir dir als Botschaft für November und Dezember noch mitgeben. Zwei zentrale Punkte für dich und deine Wandlung. Dazu mehr in einer weiteren Tierbotschaft.

In Liebe und zum Wohle aller, dein Shin.

Wie hat dir diese Tierwahrheit gefallen?

Klicke auf die Herzen um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diese Tierwahrheit bewertet.

Es tut uns leid, dass dir diese Tierwahrheit nicht gefallen hat.

Lasse uns die Tierwahrheiten verbessern.

Wie können wir die Tierwahrheiten für dich besser gestalten?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.