Tierkommunikation mit einem Kaninchen

Die Akzeptanz Anderer

Tierkommunikation mit einem KaninchenLiebe Seele,

ich bin die Fips, das Kaninchen und ich möchte dir heute meine Tierwahrheit zum Thema „Die Akzeptanz Anderer“ mitteilen, weil ich spüre, dass Akzeptanz momentan ein sehr großes Thema unter euch Menschen ist.

Doch bevor ich beginne, möchte ich gerne, dass du mein Foto oben ganz genau anschaust. Sieh mich genau und in aller Ruhe an und überlege dir, was dir an mir auffällt. Ja, ich bin klein. Ich bin noch jung. Ich sehe total süß aus (ja, ich weiss 😉)). Und ja, ein Ohr hängt schlapp nach unten. Ein Makel etwa? Was denkst du, wenn du siehst, dass ich an meinem rechten Ohr augenscheinlich nicht perfekt bin, weil ich es nicht aufstellen kann?

Ich sage dir, das ist weder ein Makel, noch etwas, dass dich dazu berechtigt, mich auszugrenzen oder mich als unvollkommen anzusehen. Ich bin vollkommen. Auch mit diesem Ohr. So wie jeder andere von euch. Es spielt keine Rolle, ob mein Körper perfekt symmetrisch ist. Viel wichtiger ist, dass mein Licht leuchtet und ich meine Seelenaufgaben wahrnehmen kann. Denn dafür bin ich hier auf Erden.

Akzeptanz ist wichtig, für jeden

Ich bitte dich aus dem Herzen heraus anzunehmen und umzusetzen, dass Akzeptanz für alles und jeden um dich herum wichtig ist. Dazu zählt nicht nur die Akzeptanz von Menschen, die aufgrund körperlicher, kultureller, geistiger oder anderer Besonderheiten anders sind, als du. Es ist vielmehr wichtig, dass momentan euer Fokus auf die Akzeptanz anderer Meinungen gelegt wird.

Tierkommunikation mit einem Kaninchen

„Wer gibt dir das Recht, die Meinung eines anderen als falsch zu bewerten? Weißt du, warum dieser Mensch aktuell diese Meinung oder Ansicht hat? Kannst du hinter seine Kulissen schauen? Wieso bewertest du ihn von außen, wenn du keinen Blick in das Innere dieses Menschen hast?“

Anders sein ist erlaubt und bringt Vielfalt

Jedes Lebewesen auf diesem Planeten hat das Recht anders zu sein. Und somit auch eine andere Meinung zu bestimmten Themen zu haben. Das nennt man Vielfalt. Ohne sie wäre das Leben langweilig und einfältig. Daher bitten wir dich, verurteile und bewerte andere Menschen nicht, wenn sie zu einem Thema anderer Meinung sind, als du. Sie haben ihre Gründe dafür. Und du hast deine Gründe für deine Meinung. Es ist völlig in Ordnung, wenn die Meinungen auseinander gehen. So ist es gewollt, denn dadurch entstehen Lerneffekte für alle.

Tierkommunikation mit einem Kaninchen

„Verurteilung und das Beurteilen anderer sehen wir Tiere generell als sehr kritisch an.
Es zeugt von einem geringen Bewusst-Sein, von wenig Liebe.“

Ich möchte dir gerne folgendes aus der Tierwelt mitgeben:

Wir Tiere sehen jeden Tag, jede Sekunde, jede Minute Menschen um uns herum. Wir spüren, wie ihr ständig urteilt und bewertet. Wir bekommen alles davon mit, jedes kleine Detail, jede Schwingung. Du bewertest auch uns und verurteilst uns sogar manchmal, und dass, wo wir einfach sind, wie wir sind. Wir leben im Augenblick, im Moment, aus dem Herzen heraus. Mit dir und für dich. Und dennoch verurteilst und bewertest du uns ständig.

Und was tun wir? Wir akzeptieren dies in Liebe. Nehmen es an und lassen es los. Denn so seid ihr Menschen schon seit vielen Jahrhunderten unterwegs. Ein paar von euch haben bereits erkannt, dass Be- und Verurteilen überhaupt nicht der Liebe entspricht und haben einfach damit aufgehört. Sie sind sich bewusst geworden, dass dies nicht der richtige Weg war. Wir beurteilen euch nicht im Gegenzug, sondern akzeptieren und nehmen der Be- und Verurteilung den Wind aus den Segeln, indem wir in der Liebe bleiben und nicht mitmachen.

Öffne dich für mehr Akzeptanz

Wir legen dir sehr ans Herz, sei auch du offener für mehr Akzeptanz in deinem Leben. Vieles kannst du eh nicht ändern und den Anderen schon gar nicht. Jeder hat seine Gründe, warum er ist, wie er ist und warum er seine Meinung hat. Sende ihm besser Liebe, so wie wir es auch bei dir tun, damit du wachsen und das Ver- und Beurteilen mit der Zeit loslassen kannst.

Vielfältige Meinungen lassen neue Ideen entstehen

In der aktuellen Lage bringt es dich und den Rest der Menschheit keinen Schritt weiter, wenn ihr euch Akzeptanz nicht zu Nutze macht. Durch die vielfältigen Meinungen der Anderen können neue Ideen entstehen, das Gemeinschaftsgefühl kann endlich wachsen und viele kreative Wege (auf Liebe aufbauend) können sich entfalten. Möchtest du all das durch Nichtakzeptanz blockieren?

Sehe den anderen in Liebe und vertraue darauf, dass alles seine Berechtigung hat

Es stimmt mich traurig, dass momentan die Akzeptanz anderer Meinungen für viele so schwierig ist und heftige Diskussionen bis hin zu einer womöglich gespaltenen Gesellschaft entstehen. Doch dabei ist die Lösung so einfach. In Liebe den Anderen sehen, darauf vertrauen, dass auch seine Meinung eine Berechtigung hat zu sein. So, wie wir alle die Berechtigung haben zu sein und unterschiedlich zu leben. Einfach zu sein, wie wir sind. In all unseren Facetten, körperlichen Entscheidungen, unseren Meinungen und Ansichten, in unserem Glauben usw. Einfach in allem. Das zeigt die Vielfalt unserer Seelen und Leben.

Tierkommunikation mit einem Kaninchen

„Wir sind eins, aber auch vielfältig in jeder Erscheinung. Dies spiegelt die Vielfalt unseres Universums und der vielen weiteren Universen wider. Vielfalt ist ein Ausdruck des Göttlichen. So soll es sein. Akzeptanz ist ein Ausdruck des Göttlichen.
Auch dies soll so sein.“

Oder denkst du, die Quelle von allem was ist bewertet uns? Dann hätte sie gottweisswieviel zu tun, doch kümmert sie sich lieber um Wichtigeres und lässt jedem seinen Raum zur persönlichen Entfaltung. Sie steuert liebevoll unseren Weg, wohlwissend, dass alles seine Ordnung hat, jedoch niemals be- oder verurteilend.

Tierkommunikation mit einem Kaninchen

„Beurteile und verurteile nicht, lebe in Akzeptanz und Verständnis für den Anderen.
Aus deinem tiefsten Herzen heraus, damit Liebe und Heilung entstehen kann.“

In Liebe und zum Wohle aller, die Fips.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.