Tierkommunikation mit einem Faultier

Corona-Zeit: Wie du für dich Entspannung findest und Kraft tankst

0
(0)

Lieber Mensch,

ich bin Trosso, das Faultier und lebe in Südamerika. Gerne möchte ich dir heute ein paar Tipps geben, wie ihr Menschen in der aktuellen Corona-Zeit entspannen und Kraft tanken könnt.

Wir Tiere merken, dass die ganze Welt gerade sehr angespannt ist und sagen euch daher: relaxe. Alles wird gut, alles geht vorbei. Wir arbeiten gerade sehr viel mit und an euch, damit ihr diese Zeit gut übersteht. Dennoch zweifelt ihr und glaubt nicht an ein gutes Ende. Ich sage daher noch einmal und auch weil ich langsam spreche: alles…wird…gut. Kommt runter von eurem Angst- und Stress-Trip. Alles kommt und ist, wie es sein muss. Atme tief ein und aus, damit diese Aussage sich bei dir setzen kann und nimm dir nun meine Tipps für dich zu Herzen.

Entspannen vor dem TV – mit den richtigen Filmen und Sendungen

Du kannst auf vielfältige Weise entspannen, ich schreibe dir nichts vor. Bedenke aber, dass du vor dem Fernseher nicht die wirklich gute Entspannung erfährst. Sie ist nur oberflächlich und lenkt dich nur ab, sie wirkt nicht tief. Daher reduziere deine Fernsehzeit auf ein paar wenige Stunden. Und wenn du gerne fernsehen möchtest, schaue bitte Dokumentationen, Tier- und Naturfilme oder auch einfach Liebesfilme. Ich weiß, das mag für dich jetzt komisch klingen und du findest diese Liebesfilme vielleicht auch schrecklich kitschig. Aber die schöne Energie, die sie ausstrahlen ist herzerwärmend und entspannend. Tiefenentspannend. Als tu´s, probier´s aus. Du kannst ja mal einen Film probehalber anschauen….

Tiefenentspannung dank Meditation – für dich und dein Haustier

Viel wichtiger als vor dem Fernseher zu entspannen ist für dich in die Tiefenentspannung mit einer Meditation zu gehen. Du findest sicherlich online jede Menge Meditationen, die für dich passend sind. Schau bitte nach, was dich auf Anhieb anspricht und wähle sorgsam aus. Das ist der Weg, den wir dir empfehlen. Zusammen mit bewusstem Atmen, tiefem Atmen während du der Meditation lauschst.

Falls du ein Haustier hast, kannst du gerne solch eine Meditation auch mit deinem Tier zusammen machen. Wir helfen dir dabei gerne und ihr beide profitiert. Bedenke, dass wir Tiere deine aktuellen Sorgen spüren und vielleicht uns auch entspannen und abschalten wollen. Uns erleichtert das sicher.

Gedankenreise in stiller Umgebung

Du magst keine Meditation anhören? Du möchtest lieber still liegen, die Augen schließen und eine Gedankenreise machen? Das ist der Weg des Faultiers. Den empfehle ich dir gern, denn er gibt dir die meiste Entspannung und lässt dich gleichzeitig Kraft tanken. Dazu gebe ich dir gerne folgende schöne Reise von mir mit. Lies sie bitte durch, bevor du es dir gemütlich machst und absolviere dann langsam für dich und in Ruhe die folgenden Schritte:

Lege dich bequem hin und stelle sicher, dass du die nächste Zeit nicht gestört wirst

  • Schließe deine Augen
  • Atme 3x tief ein und aus
  • Stelle dir vor deinem inneren Auge vor, du bist in einem Urwald
  • Es ist still, nur ein paar Blätter rauschen leise
  • Du blickst in die Baumkronen, die Sonnenstrahlen glitzern durch die Blätter
  • Die Tiere sind alle ganz still und schauen liebevoll zu dir herunter
  • Die Äste der Urwaldriesen wiegen sich ganz sanft im zarten Wind
  • Schau den wiegenden Ästen zu und wiege dich innerlich sanft mit hin und her oder bewege auch deinen Körper mit, wenn du magst
  • Atme bei jeder Wiegebewegung tief ein und aus und bewege dich in deinem eigenen, langsamen Rhythmus
  • Genieße diese Wiege- und Atmungszeit so lange du möchtest

Hast du genug, bewege und strecke dich, atme noch einmal richtig tief ein und aus und öffne deine Augen. Sei wieder ganz du selbst und zurück im Hier und Jetzt.

Mit dieser einfachen Übung kannst du dich ganz leicht entspannen und Kraft tanken. Solltest du einschlafen, ist das kein Problem. Dann weißt du, dass diese Übung ganz besonders gut bei dir gewirkt hast. Nutze sie bei Bedarf, gerne bevor du abends einschläfst.

Nutze die Liebe zu deiner Entspannung

Auch ein Gedanke an ein Tier, dein Lieblingstier oder eines, welches du kennst und gerne magst, verschafft dir Entspannung und gibt dir Kraft. Die Liebe zwischen uns allen ist die größte Möglichkeit, Entspannung zu geben und Kraft zu tanken. Nutze daher auch die Liebe. Sie ist immer da und steht dir jederzeit bereit. Sage jemandem, wie sehr du ihn liebst. Das gibt dir und dem Anderen Kraft und sorgt für Entspannung. Sprich es aus vollem Herzen aus. Du wirst überrascht sein, es wirkt schneller als jede Meditation 😉

Lieber Mensch, ich danke dir, dass ich dir ein paar Tipps geben durfte. Ich hoffe, sie gefallen dir und helfen dir weiter. Auf jeden Fall sind wir mit aller Liebe momentan bei dir.

Lies eine weitere Tierwahrheit hier oder geh zurück zur Blog-Startseite.

Wie hat dir diese Tierwahrheit gefallen?

Klicke auf die Herzen um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diese Tierwahrheit bewertet.

Es tut uns leid, dass dir diese Tierwahrheit nicht gefallen hat.

Lasse uns die Tierwahrheiten verbessern.

Wie können wir die Tierwahrheiten für dich besser gestalten?

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.