Tierkommunikation Gottesanbeterin

Achtsamkeit und das Geben von Liebe – deine Aufgaben im November und Dezember

0
(0)

 

Tierkommunikation GottesanbeterinLieber Mensch,

ich bin Ginodra, die Gottesanbeterin. Ich spreche heute zu dir über das Thema „Achtsamkeit und das Geben von Liebe“, damit du für dich Frieden finden und deiner Aufgabe Liebe zu geben nachgehen kannst.

Warum ist Achtsamkeit in der nächsten Zeit so wichtig für dich?

Achtsamkeit ist eine eurer größten Aufgaben, die ihr im Wandlungsprozess wahrnehmen und erfahren sollt. Sie hilft euch die großen Anpassungen und Schritte zu meistern, die ihr euch vorgenommen habt zu gehen und gibt euch einen Stubs in den Frieden. Achtsamkeit bedeutet für dich ganz konkret, dass du dich in den Monaten November und Dezember rigoros auf dich selbst konzentrierst, dich nur mit angenehmen Erlebnissen und den richtigen Menschen umgibst und du wirklich wirklich auf dich achtest und nach deinem Gefühl handelst. 

Achtsamkeit ist nicht gleich Egoismus

Tierkommunikation Gottesanbeterin

„Ganz auf sich selbst zu achten hat nichts mit Egoismus zu tun.
Wer dies behauptet, hat den Begriff der Achtsamkeit nicht verstanden.“

Es ist immens wichtig, dass du in den nächsten Wochen verstärkt Achtsamkeit auf dich selbst legst, denn nur dann kannst du sie vollständig erfahren und erleben. Sie ist sehr zentral in der nächsten Zeit und gibt dir die Kraft, diese anstrengenden Woche zu meistern.

Praktiziere Achtsamkeit auch gegenüber Anderen

Selbstverständlich darfst du Achtsamkeit auch über diese Wochen hinaus praktizieren. Sie tut dir immer gut. Und allen um dich herum ebenfalls. Achtsamkeit für dich selbst kannst du in einem nächsten Schritt ausdehnen auf Achtsamkeit auch für andere. Das bedeutet dann Achtsamkeit gegenüber der Natur, der Umwelt, den Tieren und anderen Menschen. Das wäre die logische Fortsetzung deiner eigenen Achtsamkeit.

Umfassende Achtsamkeit – wichtig im neuen Jahr

Achtsamkeit für alles um dich herum ist im neuen Jahr ein zentrales Thema. Wenn du für dich maximal achtsam bist, kannst du diese Achtsamkeit auch auf andere ausdehnen und sie dadurch schützen und einiges erreichen. Die umfassende Achtsamkeit möchte im neuen Jahr ganz besonders wahrgenommen werden, sie wird den Umständen betreffend Corona, dem Planeten und der Tierwelt guttun und die dort brodelnden Themen lösen.

Tierkommunikation Gottesanbeterin

„Achtsamkeit wird viel Frieden schaffen. Mit Achtsamkeit respektierst du auch die anderen Menschen, du gibst ihnen den Freiraum, so zu sein, wie sie sind und sich in ihren Bahnen zu entwickeln.“

Achtsamkeit unterstützt dich beim Geben von Liebe

Achtsamkeit hilft dir auch, in deine zweite Aufgabe zu gehen, das Geben von Liebe. Nur wer eine gute Achtsamkeit gegenüber sich selbst und gegenüber anderen hat, kann ihnen auch Liebe geben. Das ist von zentraler Wichtigkeit.

Tierkommunikation Gottesanbeterin

„Das Geben von Liebe wird zu Beginn des neuen Jahres bis ins Frühjahr hinein sehr sehr wichtig für euch sein, weil es bereits aufkeimende Umstände gibt, die genau das von dir verlangen werden.“

Gib Liebe an alle und an jeden

Das wird dein Motto für den Jahresanfang 2021 sein. Fange am besten jetzt schon damit an, sobald du dich in der Achtsamkeit geübt hast. Das Geben von Liebe wird den Friedensprozess in der Welt und in deiner näheren Umgebung unterstützen und die Menschen, die in den Genuss kommen, dazu verleiten, sich in großen Schritten um Frieden und Freiheit für Mensch und Tier zu kümmern. 

Das Geben von Liebe heilt alte Wunden

Das Geben von Liebe bereitet euren weiteren Weg vor, es ebnet die Schlaglöcher und Unebenheiten, die dieser Weg noch für euch bereithält. Und es heilt alte Wunden. Das Geben von Liebe heilt alte Verletzungen, Zorn und Wut, heilt alles, was dich belastet und dich im Unfrieden sein lässt mit der jetzigen Situation und dem was noch kommen mag.

Tierkommunikation Gottesanbeterin

„Gib in Achtsamkeit deine Liebe an alles um dich herum. Sie dir gewiss, dass du damit großes bewirkst, auch wenn es auf den ersten Blick keine Auswirkung hat. Manches braucht seine Zeit und wird erst ein paar Tage später sichtbar.“ 

Gib Liebe und bleibe weiterhin mit dir achtsam

Achte besonders darauf, dass du beim Geben von Liebe mit dir im reinen bist und du auch achtsam mit dir selbst bleibst. Du sollst dich nicht verausgaben, jeden Tag ein bisschen Liebe geben reicht völlig, du musst die Welt nicht allein retten. Das könnt ihr nur gemeinsam, in dem jeder seinen kleinen, individuellen Beitrag leistet. Fange mit achtsam sein und Liebe geben an, dann hast du schon einen guten Grundstein gelegt. Der Rest wird sich in den nächsten Monaten und Jahren ergeben.

Was tun, wenn Achtsamkeit und das Geben von Liebe auf Unverständnis stößt?

Bitte denke auch daran, dass deine Achtsamkeit vielleicht bei manchen Menschen auf Unverständnis stoßen wird. Bleibe dann in deiner Mitte und wisse, dass du auf dem richtigen Weg bist, jedoch nicht alle ihn verstehen können. Noch nicht. Mache einfach weiter, dein Gegenüber wird es noch verstehen und annehmen können.

Gleiches gilt auch für das Geben von Liebe. Sicher wirst du gefragt werden, wie du einer bestimmten Person oder einer Situation, die von außen betrachtet erschütternd oder erschreckend war, Liebe geben kannst. Antworte dann einfach, dass Liebe geben heilt und dein Gegenüber wird es verstehen. Es ist der Blickwinkel auf den es ankommt. Jeder und alles um dich herum hat Liebe verdient. Das ist es worum es auch in der aktuellen Krise geht. Liebe geben und in der Liebe bleiben, egal was kommt.

Beginne jetzt mit der Achtsamkeit und dem Geben von Liebe

Fange nun also an und übe dich in Achtsamkeit für dich selbst sowie den anderen Lebewesen gegenüber. Übe dich im Geben von Liebe zu dir selbst, zu anderen Menschen, zu allen Tieren und zum Planeten Erde. Dann wirst du spüren, was es bedeutet mit allen hier auf diesem Planeten zu leben und erfahren, wohin eure Wandlung gehen wird. Du wirst spüren, wie sich das neue Bewusstsein anfühlt, welches ihr erreichen wollt. Es wird dir einen Blick über den Horizont hinaus vermitteln, einen Blick in die nicht allzu ferne Zukunft, die schon jetzt für euch bereitsteht.

Tierkommunikation Gottesanbeterin

„Ihr müsst nur bereit sein, diesen ersten Schritt zu machen, dann wird sich alles in Wohlgefallen auflösen.“

In Liebe und zum Wohle aller, deine Ginodra.

Wie hat dir diese Tierwahrheit gefallen?

Klicke auf die Herzen um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diese Tierwahrheit bewertet.

Es tut uns leid, dass dir diese Tierwahrheit nicht gefallen hat.

Lasse uns die Tierwahrheiten verbessern.

Wie können wir die Tierwahrheiten für dich besser gestalten?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.